Scheurebe Meißen (2018) Vergrößern

Scheurebe Meißen (2018)

080519

Unsere erste Scheurebe! – Und so scheu ist die Rebe gar nicht ….

Sie ist eine Kreuzung aus Riesling und der Bukettrebe, 1916 wurde sie in Alzey (Rheinhessen) von Dr. Georg Scheu gezüchtet. An ihren Standort stellt sie beinahe ebenso große Ansprüche wie der Riesling.  Ihre Traubenreife erreicht sie kurz vor diesem und der Säureabbau in den mittelgroßen Beeren beginnt relativ spät. Während die Blätter sehr frostwiderstandsfähig sind, mag sie dennoch wenig Kälte, die die Reben gefährdet. Die Rebstöcke für diesen Wein wurden in den Jahren 2014 sowie 2015 gepflanzt.

Die Farbe reflektiert verspieltes Goldgelb. In der Nase begegnen uns zuerst Holunderblüte mit etwas Litschi. Wenn sie Luft bekommt, wandelt sich die Nase in schwarze Johannisbeeren, die von Holunderblüten umschmeichelt werden. Im Geschmack ist sie jugendlich, besitzt eine verspielte Säure und eine leichte Süße. Sie ist jung, grazil und und zu jeglicher Schandtat bereit ;-)



Empfehlung:

Warum diese Scheurebe nicht einfach einmal so genießen, wie sie ist. Wer etwas dazu Essen mag, dem empfehlen wir gedünsteten Fisch mit Frühlingsgemüse in Kokos und etwas Zitronengras.

Trinktemperatur:

 

10 ° (Grad Celsius) – wärmer wird er von allein

14,50 € inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

19,33 € pro Liter

Lieferzeit: 1-2 Werktage

Geschmacksangabe: Trocken
Jahrgang: 2018
Qualitätsstufe: Deutscher Qualitätswein
Lage: Meißen
Alkohol: 12.0 % vol.
Restzucker: 9.0 g/L
Säure: 6.0 g/L
Nennvolumen: 0.75L
Allergene: Enthält Sulfite
Herkunft: Deutschland: Sachsen
Abfüller: Weinfamilie Schuh GbR Dresdner Straße 314 01640 Coswig

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...